Das Pferd frisst keinen Gurkensalat

Foto: © eyewave – fotolia​.com

Das Pferd frisst keinen Gurken­salat – kann ich mir vorstellen, ich mag ihn auch nicht. Aber sicher wollen Sie jetzt wissen, was das kost­ver­ach­tende Pferd denn jetzt genau mit Tele­fonen oder Infor­ma­ti­ons­tech­no­logie zu tun hat.

Inter­es­san­ter­weise eine ganze Menge, auch wenn das Pferd nie selbst den Hörer im Huf hatte.

Urheber ist auf jeden Fall Philipp Reis, der, 1834 im hessi­schen Geln­hausen geboren, Mitte des 19. Jahr­hun­derts das Telefon erfand – und die Bezeichnung gleich dazu. Dass der Ameri­kaner Graham Bell sich die Erfindung von Philipp Reis später paten­tieren ließ, steht auf einem anderen Blatt. Auf jeden Fall musste die neue Erfindung auch getestet werden. Dazu brauchte Reis zwei „Telefone“, zwei Tele­fo­nierer und einen zu über­tra­genden Text. Natürlich hätte man nun aus einem Buch vorlesen oder ein paar ganz normale Sätze sagen können – allein, wer konnte beweisen, dass das Gehörte wirklich verstanden und aufgrund von Bekannt- oder Vertrautheit nicht nur erraten wurde?

Der Test gelang, und zwar mit dem Satz „das Pferd frisst keinen Gurken­salat“. Den haben Sie vorher sicher auch noch nicht gehört!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neueste Kommentare