WhatsApp-Betrüger übernehmen Kontrolle über Accounts. Warum Sie keine ungewöhnlichen Nummern anrufen sollten.

Betrüger bei WhatsApp

Eine neue Betrugsmasche bei WhatsApp lässt Cyberkriminelle die Kontrolle über die Accounts übernehmen. Mit einem simplen, aber perfiden Trick.

Kettenbriefe und dubiose Gewinnspiele über WhatsApp kennt wohl mittlerweile jeder, der den Messenger-Dienst regelmäßig benutzt. Nun haben sich Kriminelle eine neue Masche überleget, die die Nutzer*innen aktuell reihenweise um ihre Accounts bringt.

Die Verbrecher versenden eine Nachricht, um dazu zu verleiten eine manipulierte Nummer zu wählen. Wer in die Falle tappt, kann seinen Account verlieren.

Generell sollte davon abgeraten werden, wenn man dazu aufgefordert wird, eine fremde bzw. ungewöhnliche Nummer zu wählen. In diesem speziellem Fall erkennt man die Telefonnummern an der Ziffernfolge, die Sternchen enthält, wie z. B. **67* oder *405*. Hierbei handelt es sich um GSM-Codes, die zusammen mit der Rufnummer eine Programmierung bzw. einen Steuerbefehl auslösen!

In Deutschland, so warnt nun das Magazin „Spiegel“ bzw. die „Computer Bild“, würde eine der Telefonnummer vorangestellte Kombination **21* eine Rufumleitung einrichten und letztlich alle Anrufe auf die Geräte der Betrüger umleiten. Ein Anruf bei der vermeintlichen Nummer kann so schwerwiegende Folgen haben.

Unsere IT-Sicherheits- und Business-Telefonie-Experten helfen Ihnen bei Fragen gerne weiter unter Tel. 02232 – 9 23 230 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Quellen/Links:
Spiegel Magazin
Computerbild

Neueste Kommentare