Social Hacking: Angebliche Anrufe von Microsoft, Apple oder Dell

Die Masche ist nicht neu, erlebt aber derzeit eine Renaissance: Ein Anrufer, angeblich ein Microsoft-, Dell-, oder Apple-Mitarbeiter, hat festgestellt, dass gerade eine Attacke gegen den eignen Rechner läuft, der Server gerade mit Viren geflutet wird oder sonst irgendetwas mit der IT gerade nicht stimmt.

Man müsse dringend handeln und sofort eine spezielle Seite besuchen oder eine bestimmte Software installieren, die den Angriff blockiert oder die Viren entfernt.

Haben Sie bis hierhin noch zugehört, sollten Sie spätestens jetzt auflegen, denn der Mitarbeiter ist natürlich weder von Microsoft, noch von Apple oder Dell, sondern ein Krimineller, der Sie eine Fernwartungssoftware installieren lässt oder Sie und Ihr Unternehmen mit Viren und Trojanern versorgt. So können die Hacker Ihre sensiblen Daten abschöpfen und Ihnen großen finanziellen Schaden zufügen oder Sie später erpressen. Übrigens: Für eine Infektion mit einem Drive by Virus reicht der Besuch einer kompomittierten oder präparierten Webseite – ohne, dass Sie selbst aktiv etwas herunterladen.

Wir raten Ihnen, Software ausschließlich über ein Fachunternehmen installieren zu lassen, keine bestimmten Seiten aufzurufen, nur weil Sie telefonisch dazu aufgefordert werden und bei derlei Anrufen sofort aufzulegen.

Neueste Kommentare