Win-win: IT-Unternehmer wurde fest eingestellt.

Es soll Firmen geben, die bei der Gele­genheit, einen Unter­nehmer als Fest­an­ge­stellten ins Boot zu holen, lieber ablehnen. Wir bei simply-commu­nicate haben erst einmal nach­ge­dacht und uns sehr intensiv mit Kay Schmidt von Pimp-my-edv besprochen.

Zum Glück! Denn nur durch Offenheit und das Fest­stellen von Gemein­sam­keiten kann man wirklich jeden Vorbehalt ausräumen.

Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen“ Aris­to­teles

Wenn ein Solo­selb­stän­diger seine Arbeit nicht mehr alleine schafft, ist er sicher gut in dem was er macht. Er hat es geschafft seine Dienst­leistung so zu etablieren, dass die Nach­frage größer wurde als das Angebot. Das ist im IT-Service eine Leistung, die im doppelten Sinne hervor­ragend ist. Es gibt nicht nur einen großen Wett­bewerb in diesem Markt, man muss außerdem zugeben, dass Kay Schmidt seine Kompetenz und Leiden­schaft für die IT und nicht für den Vertrieb einge­setzt hat.

Trotzdem musste er sich ausge­rechnet in diesem schwie­rigen Jahr 2020 die Frage stellen, wie das weiter, profes­sionell und in hoher Qualität, zu leisten sein wird. Mitar­beiter einzu­stellen und damit „Chef“ zu werden, kam für ihn nicht in Frage, denn genau das hätte die unge­liebte admi­nis­trative Arbeit als Unter­nehmer noch vermehrt.

In simply commu­nicate hat Kay Schmidt eine Firma gefunden, die nicht nur das gleiche Port­folio anbietet wie sein Unter­nehmen, sondern auch den gleichen Anspruch an die zuver­lässige und lang­jährige Zusam­men­arbeit mit den Auftrag­gebern pflegt. Wir freuen uns, dass alle seine Kunden unser Vertrauen in Kay Schmidt bestä­tigen und seiner Empfehlung folgen, mit ihren Managed-Service-Verträgen zu simply-commu­nicate zu wechseln.

Win-win-win

Der Vorteil für unsere neuen Kunden besteht darin, dass sie bei simply zukünftig auf viele Ansprech­partner zugreifen können und dadurch einfach schneller eine Lösung für ihre Support­an­frage bekommen. Der Vorteil für unseren neuen Mitar­beiter liegt darin, dass er sein Versprechen hält, hohe Verfüg­barkeit und Profes­sio­na­lität anzu­bieten. Außerdem freut er sich sehr darauf, seine Konzen­tration ab Anfang November wieder ausschließlich auf profes­sio­nelle IT-Lösungen zu richten und die unter­neh­me­risch notwen­digen Büro­tä­tig­keiten in die erfah­renen Hände von Sven Wegwerth, dem kauf­män­ni­schen Leiter der simply, zu legen. Der Vorteil für simply liegt auf der Hand. Wir haben neue Kunden gewonnen und begrüßen einen Mitar­beiter, der durch Berufs­aus­bildung und Studium einige Exper­tisen mitbringt und durch seinen Schritt in die Fest­an­stellung einen hohen Quali­täts­an­spruch und Verant­wor­tungs­be­wusstsein beweist.

1st & 2nd Level IT-Support

Die Neu- und Bestands­kunden werden ab November den gleichen Service genießen.

Da das simply Team in diesem Jahr durch mehrere IT-Tech­niker und einen sehr moti­vierten Auszu­bil­denden ergänzt wurde, gibt es für jedes Anliegen den rich­tigen Ansprechpartner.

Über die Orga­ni­sation des Support Teams berichten wir ein anderes Mal mehr, jetzt freuen wir uns erst einmal auf das Onboarding und eine erfolg­reiche Zusam­men­arbeit mit unserem neuen Mitarbeiter.

Neueste Kommentare