Arzt­praxen: Mit CTI sparen Sie zwei Stunden Zeit am Tag

IT-Lösung des Monats – CTI

Foto: © Sven Bähren – Fotolia​.com

Ärzte kennen es: In der Anmeldung Ihrer Arzt­praxis herrscht Hektik. Pati­enten warten auf ihr Rezept, fragen nach ihren Befunden oder möchten eine Über­weisung, Phar­ma­re­fe­renten wollen neue Medi­ka­mente vorstellen und dann klingelt auch noch ständig das Telefon und andere Pati­enten fragen nach Rezepten und Terminen. Nun muss zunächst die Pati­en­tenakte aufge­rufen und dazu der Name oder das Geburts­datum in der Suche einge­tippt werden, der Hörer wird zwischen Schulter und Kinn geklemmt – wert­volle Zeit verstreicht.

Das muss nicht sein! Eine erste Erleich­terung bringen kabellose Headsets. Damit hat Ihr Fach­per­sonal nicht nur die Hände frei, sondern kann sich auch frei bewegen, etwa um einen Befund heraus­zu­suchen und sich während­dessen schon nach dem Befinden zu erkundigen.

Optimale Effi­zienz jedoch schafft die Verknüpfung Ihrer Tele­fon­anlage mit den Pati­en­ten­akten: Der Patient ruft an und schon öffnet sich seine Pati­en­tenakte. Voraus­setzung ist, dass seine Tele­fon­nummer in der Akte hinterlegt ist, eine TAPI-fähige Tele­fon­anlage und CTI-fähige Branchensoftware.

Zudem gehört jetzt auch das manuelle Wählen einer Tele­fon­nummer durch Eintippen der Ziffern auf der Tele­fon­tas­tatur der Vergan­genheit an: Mit einem Maus­klick auf die Tele­fon­nummer in der Pati­en­tenakte, in einer email oder aus dem Internet wird die Verbindung herge­stellt. So sparen Sie pro einge­hendem Pati­en­ten­anruf rund eine Minute, bei 60 einge­henden Anrufen ist das bereits eine Stunde Zeitersparnis!

Sie besitzen eine Arzt­praxis und inter­es­sieren sich für diese Lösung? Dann rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neueste Kommentare