Server­lö­sungen & IT-Sicherheit: simply commu­nicate setzt auf deut­schen Cloud-Anbieter

© Julien Eichinger – Fotolia​.com

In Zeiten von NSA-Abhör­skan­dalen und dem immer höheren Stel­lenwert des Themas Daten­si­cherheit hat sich schon so mancher gefragt, ob seine Daten auf ameri­ka­ni­schen Servern bei Google Drive, in der Dropbox, in der Apple iCloud oder bei Microsoft wirklich so gut aufge­hoben sind.

Gerde bei cloud­ba­sierten Diensten wie Security as a Service, Software as a Service (SaaS), Infra­st­ructure as a Service (IaaS) oder Hosted Exchange sollte die Auswahl des Cloud-Anbieters besonders sorg­fältig erfolgen.

simply commu­nicate setzt deshalb auf den deut­schen Cloud-Anbieter Wortmann und dessen Terra Cloud. Hier weiß man ziemlich genau, wo die Daten sich befinden, nämlich
im Rechen­zentrum in Hüll­horst. Auf rund 2.500 qm wurde in Hüll­horst mit rund 26.000 Servern von dem deut­schen Unter­nehmen Wortmann die Terra Cloud geschaffen – nach
deut­schen Rechts- und Sicherheitsstandards.

Clou­dan­wen­dungen sind die Zukunft und werden nicht mehr aufzu­halten sein.

Über eines sollte man sich aller­dings im Klaren sein: Sobald Daten online sind, egal wo und egal welche Art von Daten, besteht die Gefahr des Miss­brauchs und gegen den sollten Sie sich so gut wie möglich schützen.

Serverlösung bei deutschem Cloudanbieter
Foto: Wortmann AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neueste Kommentare